zurück

Heide Haike

1934 geboren in Berlin

1960 Heirat mit Dr. Horst Haike

1967 Geburt der Tochter Astrid

1972 Geburt der Tochter Alexandra

1981-86 Studium der Malerei bei Prof. Dörries- Höher, FH Bielefeld

1992/93 Künstlerhausstipendium des Landesverbandes Lippe und der Stadt Schieder-Schwalenberg

1995 Kunstpreis der Stadt Lohmar, Malerei AusgewählteTeilnehmerin an „übersicht 2“,

Kultursekretariat, Gütersloh

1996 Teilnahme am 4. internat. Europeskie Laboratorium, Polen

1996 Jahresgabe des Kreises Lippe

1997 Initiatorin des Austauschprojektes NRW- Gedok-Brandenburg
Brunnen und Förderpreis der Bad-Meinberger Mineralbrunnen AG

1998 AusgewählteTeilnehmerin am Kunstpreis 3d, Köln-Hüth

1999 Katalogförderung des Instituts für Lippische Landeskunde

2001 Lehrveranstaltung an der Uni Bielefeld

2002 Museum Zachodnio-Kaszubskie

2003 Förderpreis „ars et flora III”, Rheda Wiedenbrück

2003 Die Mutter, Atelierhof Werenzhain, Brandenburg mit Helena Rytkönen Mitglied IGBK, GEDOK-Berlin, BBK-NRW, GEDOK-OWL

2004 Teufelsküche und paradiesische Rezepturen, Katalog

2006 GEDOK-Galerie: Heide Haike meets Undine Reineking, Schmuck und Malerei im Dialog

2006 SCHARF, Ausstellung im Kunst und Gewerbemuseum Hamburg

2007 Ausstellung der GEDOK-OWL mit Gastkünstlerinnen, Verschärft, in der Domäne des Schlosses Brake

Ausstellung in der Uni Bielefeld zu Paula Modersohn mit Studierende im Dialog.

Gemeinsame Ausstellung mit Fred Schierenbeck im Ciurlionis Museum, Litauen.


Initiatorin u.Gründerin der GEDOK-OWL 1998

Ausstellungen in Deutschland und im europäischen Ausland

Arbeitsbereiche: Malerei,- Videoinstallationen,- Installationen,- Objekte.

Lebt und arbeitet in Detmold und Berlin

 

Internet: www.heide-haike.de

 

Heide Haike


Impressum

Datenschutz